Der Fanfarenzug Hohen Neuendorf wurde 1958 durch den Lehrer Herrn Dieter Böcke mit 18 Schülern der Roten Schule ins musikalische Leben gerufen.

Nach einem Jahr Probe trat der Fanfarenzug am 01.Mai 1959 zum ersten Male öffentlich auf.

Mit welchem Eifer die jungen Musiker waren zeigten die zahlreichen Auszeichnungen, die sie im Laufe der Jahrzehnte erhielten.

Im dritten Jahrzehnt nach der Gründung übernahm Herr Uwe Schröder den Taktstock an.

Nach dem Fall der Mauer drohte dem Fanfarenzug das Aus.

Die vielen Veränderungen in dieser Zeit wurden vor allem im Freizeitverhalten der Kinder und Jugendlichen wiedergespiegelt.

Sich aus der Mitgliedschaft im Fanfarenzug ergebende Verpflichtungen wie Proben und Auftritte wurde dem Erkunden und Bereisen des bisher "vermauerten" Teils der Welt vorgezogen.

Dank der Standhaftigkeit einzelner Musiker, Unterstützung der Gemeindeverwaltung und der Feuerwehr wurde der Fanfarenzug 1990 als "Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr Hohen Neuendorf" in die Feuerwehr übernommen.

Aufgrund aktueller Nachwuchswerbung/-gewinnung , sowie der ehrenamtlichen Kinder- und Jugendarbeit ist es weiterhin möglich, dass der Musikzug bei den verschiedensten nationalen und internationalen Veranstaltungen auftritt.